Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 26. Oktober 2021, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2015 / Sport / Seite 16

Faschistischer Text

Oberste Skandalgrenze tangiert: Die Transparente beim Zweitligaspiel in Aue

Klaus Huhn

Fußballskandale sind in der Regel auf das Geschehen in Stadien oder auf die durch Tore markierten Plätze begrenzt. Meist werden auch nur die beteiligten Aktiven durch Sperren bestraft, zuweilen allerdings auch Vereinsanhänger, die das Geschehen auf dem Rasen stören oder gar unterbrechen. Dynamo Dresden zum Beispiel, das eine Minderheit seiner Anhänger nicht in den Griff bekommt, musste am Sonnabend in der dritten Liga gegen den FC Rot-Weiß Erfurt vor leeren Rängen spielen, was dem Kassierer ein fatales Defizit bescherte. Dresden verlor verlor obendrein 0:1.

Am Freitag abend hatten jedoch Besucher des Zweitligaspiels Erzgebirge Aue gegen Rasenball (RB) Leipzig (2:0 für Aue) für einen Zwischenfall gesorgt, der die oberste Skandalgrenze tangiert. Die Vorgeschichte: Ein österreichischer Getränkemilliardär hatte vor Jahren in Leipzig eine Fußballmannschaft zusammengekauft und die – wie die Regeln es vorschreiben – in einer der untersten Klassen ant...

Artikel-Länge: 3699 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.