Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2015 / Ausland / Seite 8

»Die Leute müssen sehr genau aufpassen, was sie sagen«

Nach den Anschlägen auf das Satiremagazin Charlie Hebdo wird in Frankreich wird über die sozialen Probleme geschwiegen. Gespräch mit Greg Oxley

Raoul Rigault

Greg Oxley lebt in Paris und war Mitbegründer der Strömung »La Riposte« innerhalb der Französischen Kommunistischen Partei (PCF)

Frankreich befindet sich nach den blutigen Anschlägen von Anfang Januar noch immer im Ausnahmezustand. Wie sehen Sie die Ereignisse?

Die Terroranschläge auf die Redaktion von Charlie Hebdo und anschließend in Montrouge und Vincennes waren das Werk von Fanatikern unter dem Einfluss islamistischer Organisationen mit Sitz im Mittleren Osten. Selbstverständlich muss die Arbeiterklasse solche Aktionen scharf verurteilen.

Die Großdemonstration in Paris wurde jedoch von Leuten wie François Hollande, Angela Merkel und Benjamin Netanjahu angeführt ...

Anschläge dieser Art bieten reaktionären Regierungen immer eine Gelegenheit, sich selbst als Beschützer der Menschen und Verteidiger von »Freiheit« und »Demokratie« gegen die terroristische »Barbarei« zu präsentieren. In Wahrheit hat der französische Staat Fundamentalisten häufig gefördert ...

Artikel-Länge: 4022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.