Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2015 / Leserbriefe / Seite 14

Aus Leserbriefen an die Redaktion

Wer heute gegen Terrorismus und für Meinungsfreiheit demonstriert, darf die Terroropfer von Belgrad nicht vergessen. Noam Chomsky schrieb in diesem Zusammenhang: »Wieso sind wir jetzt alle Charlie und waren gestern nicht RTS?«

Renzi keine Hilfe

Zu jW vom 5. Februar: »Dream-Team auf Kurs«

Ihr Optimismus in Ehren, aber wie Sie zu anderen Anlässen bereits festgestellt haben, ist Renzi so eine Art drahtiger jüngerer Süd-Schröder, von dem man sich ein wirkliches Aufbäumen gegen Merkels Austeritätspolitik nicht wirklich erhoffen kann. Bei vielem waren sich Renzi und Tsipras, die wohl vor allem das Alter verbindet, aber auch nicht einig. Ich hoffe genau wie Sie, dass die neue griechische Regierung nicht vor der geballten Kraft des Neoliberalismus in Europa einknickt, aber Renzi ist da sicher keine Hilfe.

Michael Wilberg, per E-Mail

Gefährdete Hegemonie

Zu jW vom 5. Februar: »Schadenskalkulation«

Die Ereignisse in der Ukraine lassen sich auf einen ziemlich einfachen Nenner bringen: Die »Weltherrschaft« der Vereinigten Staaten wäre in ihren Fundamenten gefährdet, wenn Europa und Russland einen gemeinsamen Großraum mit enger wirtschaftlicher Zusammenarbeit bildeten, von Wladiwostok bis L...

Artikel-Länge: 6821 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.