Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
09.02.2015 / Politisches Buch / Seite 15

Organisator internationaler Solidarität

Heft über den kommunistischen Verleger Willi Münzenberg erschienen

Felix Clay

Der große Veranstaltungssaal in der Rosa-Luxemburg-Stiftung, in dem jedes Jahr die marxistische Herbstschule stattfindet, trägt den Namen Münzenberg-Saal. Vielen der jungen Nachwuchsintellektuellen, welche diese Veranstaltung besuchen, sagt vermutlich der Name des »Kommunistenführers Willi Münzenberg«, wie ihn der Schriftsteller Arthur Koestler bezeichnete, nichts. Ein Umstand, den nun die Rosa-Luxemburg-Stiftung Berlin »Helle Panke« mit einem Heft aufheben möchte. Es basiert auf einem Vortrag, den Dieter Schiller 2014 in einer Veranstaltung des Seniorenclubs in der Hellen Panke gehalten hat.

In »Münzenberg und die Intellektuellen. Die Jahre in der Weimarer Republik 1921 bis 1933« wird das Schaffen des Intellektuellen, Verlegers, Abgeordneten und Aktivisten vorgestellt. Münzenberg war, was man heute einen Netzwerker nennen würde. Er schuf über die von Lenin angeregte Internationale Arbeiterhilfe (IAH) eine Organisation, die Wissenschaftler wie Albert Eins...

Artikel-Länge: 3003 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €