Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. Oktober 2020, Nr. 249
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
07.02.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Südostasien ins Visier nehmen

Für die Globalstrategen des Kapitals ist der nächste Konflikt, der mit der VR China, bereits ausgemachte Sache

Jörg Kronauer

Wolfgang Ischinger blickt nach vorn. Der Machtkampf gegen Russland um die Ukraine, der Krieg im Mittleren Osten – das sind die blutigen Konflikte der Gegenwart, und sie sind schlimm genug. Trotzdem dürfe man »vor den Spannungen in Asien nicht die Augen verschließen«, hat der Leiter der Münchner Sicherheitskonferenz schon im Herbst in Vorbereitung auf seine diesjährige Veranstaltung gewarnt. Weshalb? Nicht nur, dass die deutsche Wirtschaft »immer stärker von den asiatischen Absatzmärkten abhängig ist«, dass also »eine Eskalation der Spannungen im südchinesischen Meer« riesige »Schockwellen über den ganzen Globus senden und die Märkte weit stärker beeinflussen« würde, als der Machtkampf gegen Russland es tut. Nein, es würde zudem, sollte auch nur einer der Konflikte zwischen China und Japan bzw....

Artikel-Länge: 2522 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €