28.01.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

Ankaras Traum

Türkei will »neuen Mittleren Osten«

Auf einem Kongress der Regierungspartei AKP in Diyarbakir versprach der türkische Ministerpräsident Ahmed Davutoglu am Sonntag eine »friedliche Lösung für die kurdische Frage«. Seine Regierung strebe einen »neuen Mittleren Osten« an, der »Heimat für Türken, Kurden und Araber« sein solle. »Gegen die Tyrannen in Syrien wollen wir einen neuen Mittleren Osten, den Türken, Kurden und Araber überall zusammen aufbauen sollen«, wird der Regierungschef in der englischen Ausgabe der Tageszeitung Hürriyet zitiert. »Die tapferen Türken, Kurden und Zaza werden überall zusammen leben und diese Bruderschaft wird ewig währen«, so Davutoglu. Die Türkei werde den Islam vertreten, symbolisiert durch den Halbmond auf der türkischen Fahne. Zaza ist eine Bezeichnung ...

Artikel-Länge: 2357 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe