22.01.2015 / Schwerpunkt / Seite 3

»13 Jahre Folterlager Guantánamo Bay sind genug«

Erklärung der US-Menschenrechtsorganisation »Close Guantánamo«, die sich die Schließung von »Camp Delta« zum Ziel gesetzt hat:

Am 11. Januar 2015 jährte sich zum dreizehnten Mal die Eröffnung des Militärgefängnisses in Guantánamo Bay, Kuba, das die Regierung George W. Bushs als Teil ihres brutalen und schlecht durchdachten »Antiterrorkriegs« nach den terroristischen Anschlägen vom 11.September 2001 errichten ließ.

Die Kampagne »Close Guantánamo« wurde vor drei Jahren aus Anlass des zehnten Jahrestages der Einrichtung des Gefangenenlagers von Rechtsanwalt Tom Wilner und dem Journalisten und Autor Andy Worthington gegründet.

Tom Wilner vertrat die Guantánamo-Gefangenen 2004 und 2008 vor dem Obersten Gerichtshof der USA in Verfahren zur Durchsetzung ihrer Habeas-Corpus-Garantien, also des Rechts auf unverzügliche Haftprüfung. Andy Worthington widmete sich in den letzten neun Jahren der Veröffentlichung der Lebensgeschichten der Guantánamo-Häftlinge und der A...

Artikel-Länge: 3314 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe