31.12.2014 / Ausland / Seite 2

Flüchtlinge in Seenot

Frachter vor Korfu havariert. Grenzzaun zu Melilla überwunden

Ein Frachter mit schätzungsweise mehr als 600 Flüchtlingen an Bord ist am Dienstag westlich der griechischen Insel Korfu in Seenot geraten. Das gaben das Verteidigungsministerium in Athen und die griechische Küstenwache bekannt. Von der Küstenwache wurde erklärt, dass nach ersten Einschätzungen keine Gefahr bestünde, das Schiff mit den Migranten könnte untergehen.

Der Bürgermeister der Insel Othonoi, Giorgos Argyros, sagte im griechischen Rundfunk, er könne den Frachter südlich des Eilands sehen. Das Schiff versuche sich mit langsamer Fahrt im »Windschatten« der Insel zu halten. Nach Informationen der Nachrichtenagentur dpa handelt es sich bei dem Schiff um den Frachter »Blue Sky M«, der unter der Flagge Moldaus fährt. Es...

Artikel-Länge: 2285 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    16,90 Euro/Monat Soli: 21,90 €, ermäßigt: 10,90 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    37,90 Euro/Monat Soli: 47,90 €, ermäßigt: 27,90 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe