29.12.2014 / Ausland / Seite 1

Gefangenenaustausch in Ukraine

Keine neuer Termin für Treffen der »Kontaktgruppe«. Russland liefert Strom und Kohle ohne Vorkasse

Wie bei dem Treffen der »Kontaktgruppe« am 24. Dezember in Minsk verabredet, haben ukrainische Regierungstruppen und Vertreter der »Volksrepubliken« mehrere hundert Gefangene ausgetauscht. Insgesamt seien bis Samstag nachmittag rund 370 Menschen freigelassen worden, teilten die Konfliktparteien mit.

Unklar blieb zunächst, ob es zu einem neuen Treffen der sogenannten Kontaktgruppe in Minsk kommt. Vertreter der »Volksrepublik« Lugansk hielten Gespräche in den nächsten Tagen für möglich. Ein Termin stehe aber noch nicht fest, hieß es. Zuletzt hatte es am 24. Dezember ein Treffen gegeben.

Russland liefert nach eigenen Angaben Kohl...

Artikel-Länge: 1994 Zeichen

Zum Aufrufen dieser Seite ist ein Onlineabo erforderlich

Jetzt die junge Welt abonnieren und Zugriff auf alle Artikel erhalten!

Bitte einloggen

Hilfe und Informationen

Abo abschließen

Welche Vorteile bietet ein Onlineabo?

  • Zugriff auf das Archiv seit 1997, alle Artikel und Recherchewerkzeuge.
  • E-Mail-Abo im Text-, HTML- oder E-Pub-Format.
  • Zugriff auf Seiten im PDF-Format.
  • Verwalten eigener Lesezeichen.

Zur aktuellen Ausgabe