Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Dienstag, 20. August 2019, Nr. 192
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
20.12.2014 / Ausland / Seite 6

Hütten und Paläste

Jahresrückblick 2014. Heute: Südafrika. Der Präsident erzählt die »gute Geschichte« seines ANC. Der traurige Teil ist die Gegenwart

Christian Selz

Auf dem Rasen vor dem Präsidentenpalast in Pretoria fuhren dicke, schwarze Limousinen vor. Bodyguards mit ernstem Blick sicherten den Weg zur Bühne, auf der ein Kinderchor »Ich bin frei, und ich weiß es« trällerte. Es war ein durchchoreographierter Auftritt, den Südafrikas Staatschef Jacob Zuma am 27. April dieses Jahres ablieferte, dem »Freedom Day«, an dem Südafrika den 20. Jahrestag des Endes der Apartheid feierte. Die Zeiten, in denen ein Nelson Mandela nach seiner Entlassung aus einem klapprigen Mittelklassewagen kletterte, um den Massen zuzurufen, dass der Marsch zur Freiheit unumkehrbar sei, sind vorbei. Der enthusiastische Jubel allerdings auch. »Wir können eine gute Geschichte erzählen«, rief Zuma dem zum Großteil aus Anhängern seines African National Congress (ANC) bestehenden Publikum zu. Von Tausenden T-Shirts guckte ihn dabei sein eigenes Konterfei an. Den Satz, Kernstück seines Wahlkampfes, sagte er dreimal hintereinander, jedes Mal ein weni...

Artikel-Länge: 7813 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €