25.09.2001 / Feuilleton

Maß ist Muß

Nabokov meets Tarantino, und beide feiern mit Freunden ein Fest: Sergej Bolmat hat einen großen Roman geschrieben

Martin Brust

Bestes russisches Buch 2000. Vielschichtige, fast psychedelische Bilder. Hinreißender Stil. »In künftigen Rezensionen wird bestimmt von Nabokov und auch Tarantino die Rede sein.« Mit diesem Zitat wirbt Kiepenheuer & Witsch für »Klick« von Sergej Bolmat. Und tatsächlich: Trotzdem Superlative generell ein Grund für Mißtrauen sind, obwohl den werbenden Marktschreiern mit Grundskepsis zu begegnen ist und obwohl weder ich noch die Rezensenten des Russkij Journal alle im vergangenen Jahr in Rußland erschienenen Bücher gelesen haben: Dieser Roman ist groß. Sehr groß. Dazu muß nicht von Nabokov oder Tarantino geschrieben werden.

»Klick« ist ein Liebesroman, der von Auftragsmorden, Drogen und nichts Geringerem als Zerfall und Konstruktion der Post-Glasnost-Gesellschaft in Rußland erzählt. Bolmat zeigt in rasanter Handlung, außergewöhnlich schöner Sprache und den besten literarischen Bildern seit langem einen Ausschnitt aus dem Leben von Tjoma und Marina. Die s...

Artikel-Länge: 4696 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe