Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
11.12.2014 / Ausland / Seite 7

Flirt mit Terrorgruppen

Israel greift seit 2011 mit Artillerie und Luftwaffe immer wieder auf seiten der Assad-Gegner in den syrischen Krieg ein

Karin Leukefeld

Mit seinen wiederholten Angriffen auf Syrien verhalte Israel sich wie die Luftwaffe des »Islamischen Staats« (IS), heißt es in einem aktuellen Kommentar des renommierten US-amerikanischen Internetportals Information Clearing House, das nach eigenen Angaben Nachrichten verbreitet, die »weder bei CNN noch bei Fox News« zu finden seien. Wie aktive und ehemalige Kongressabgeordnete fragten sich die Autoren des Internetportals: »Warum kämpfen wir auf der gleichen Seite wie Terroristen?«

Medien und Kommentatoren spekulieren seit 2011 darüber, welche Interessen Israel in dem Krieg verfolgt und auf welcher Seite es steht. Während einige in Israel den syrischen Präsidenten Baschar Al-Assad einem »Islamischen Kalifat« in Syrien vorziehen würden, nutzt Israel ohne Zweifel die Kampfverbände, um Informationen auszutauschen. Israelischen Medien zufolge soll es einen »Waffenstillstand« zwischen der israelischen Armee und der Al-Nusra-Front geben, die im August 2014 den ...

Artikel-Länge: 3825 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €