10.12.2014 / Antifa / Seite 15

Michel trifft Neonazis

»PEGIDA«: Linke-Politikerin warnt vor Entstehung einer »neuen sozialen Bewegung von rechts«. Antirassisten mobilisieren gegen die Aufmärsche

Markus Bernhardt

Rassistische Aufmärsche in der Bundesrepublik erhalten zur Zeit mehr Zustimmung denn je. Allein in Dresden gingen am Montag rund 10.000 Personen auf die Straße, um gegen eine von ihnen ausgemachte »Islamisierung des Abendlandes« zu protestieren. Erwartungsgemäß ging es den Teilnehmern auch um die als zu hoch empfundene Zahl der Asylbewerber - was die vermeintliche Religionskritik als Vorwand für rassistische Ausgrenzung entlarvt, da in diesem Jahr verstärkt Menschen vor islamischen Fundamentalisten geflohen sind. Die Teilnehmerzahl der vom Netzwerk »Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes« (»PEGIDA«) organisierten Aufmärsche steigt von Woche zu Woche.

Allerdings müssen sich die rechten Kulturkrieger mit fast ebenso zahlreichen Gegendemonstranten auseinandersetzen. In der vergangenen Woche war es schon einigen hundert Antifaschisten gelungen, den »PEGIDA«-Aufzug zu stoppen, am Montag waren bereits mehr als 9.000 Menschen auf der Straß...

Artikel-Länge: 4030 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe