Gegründet 1947 Sa. / So., 6. / 7. Juni 2020, Nr. 130
Die junge Welt wird von 2301 GenossInnen herausgegeben
14.11.2014 / Feuilleton / Seite 10

Aus dem Kraftzentrum Perm

Teodor Currentzis' Aufnahme von Mozarts Oper »Così fan tutte« setzt neue Maßstäbe

Stefan Siegert

Das Jahr vor der französischen Revolution. Mozart beginnt mit seinen berühmten Bettelbriefen an den Logenbruder Puchberg, Hauptindiz für die Legende vom vergessenen, drei Jahre später im Massengrab verlorengegangenen Mozart. Zu dessen auf eigene Rechnung veranstalteten Konzerten kommt 1788 freilich niemand mehr. Österreich liegt im Krieg mit der Türkei. Dem aufgeklärt-despotischen Auftraggeber der Oper »Così fan tutte«, Kaiser Josef II., geht es schlecht (Aufklärung und Krieg vertragen sich nicht). Er ist ein kranker geschlagener Mann, als man ihm, gerade aus dem Feld zurück, das Werk vorspielt. Die ironisch operettenhafte Hintergrundkulisse eines erfundenen Krieges in »Cosi fan tutte«, ja die ganze aufgeklärt-frivole Philosophie dieser Oper, wird der Kaiser kaum spaßig gefunden haben.

In Teodor Currentzis' Neuaufnahme ist denn auch keine Spur mehr von rokokohafter Tändelei. Sie entstand im vergangenen Herbst bei 35 Grad minus im momentanen Kraftzentrum ...

Artikel-Länge: 4034 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €