Gegründet 1947 Mittwoch, 1. April 2020, Nr. 78
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
14.11.2014 / Inland / Seite 5

Kleiner Sieg für BER

Trotz »Doppelbelastung«: Bundesverwaltungsgericht in Leipzig weist Klage der Deutschen Umwelthilfe und der gemeinde Blankenfelde-Mahlow ab

Sven Eichstädt

Wie schon im Juni verhandelte der vierte Senat des Bundesverwaltungsgerichts in Leipzig am Mittwoch über die Wannsee-Flugrouten des künftigen Berliner Großflughafens BER »Willy Brandt« und entschied erneut zu Ungunsten der betroffenen Kommunen und der Umweltverbände. Die Bundesrichter wiesen sowohl die Klagen der Deutschen Umwelthilfe (DUH; Az. BVerwG 4 C 34.13) auf eine Umweltverträglichkeitsprüfung als auch die der Gemeinde Blankenfelde-Mahlow (BVerwG 4 C 37.13) auf ein Flugverbot auf diesen Routen rund um die Uhr ab. Im Juni hatte ebenfalls der vierte Senat die richterlichen Voraussetzungen an ein Verbot der Wannsee-Flugrouten stark verschärft.

Auf die Gemeinde Blankenfelde-Mahlow und deren Bewohner im Kreis Teltow-Fläming kommen künftig erhebliche Belastungen durch den zu erwartenden Lärm startender und landender Flugzeuge zu. Klägeranwalt Franz Siebeck erwartet, dass nach der Eröffnung des Flughafens alle fünf Minuten ein Jet über die Ortsmitte düse...

Artikel-Länge: 4195 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!