jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
14.11.2014 / Feminismus / Seite 15

Spießbürger machen mobil

Homogegner, aber auch rechte Schwule greifen Ziel der Gleichstellung an. Am Samstag wollen Reaktionäre in Dresden aufmarschieren

Markus Bernhardt

Reaktionäre Kreise machen immer wieder gegen die Gleichstellung unterschiedlicher Lebensformen mobil. Für den morgigen Sonnabend rufen »besorgte Eltern« in Dresden zu einer Demonstration gegen eine angebliche »Frühsexualisierung« von Kindern an Grundschulen auf. Die Veranstaltung erinnert an ähnliche Vorgänge in Baden-Württemberg Anfang des Jahres, wo ein Lehrer für eine Petition an den Landtag unter dem Titel »Kein Bildungsplan 2015 unter der Ideologie des Regenbogens« Hunderttausende Unterstützer mobilisieren konnte (siehe jW vom 17.1.). Sie bezeichnen die Vermittlung von Wissen über verschiedene Lebens- und Liebesweisen als »Zwangsindoktrination« mit falschen Weltbildern und sehen darin eine »Verdrängung« der »ganz normalen« Familie als gesellschaftlichen Wert. Unter dem Deckmantel der Kritik an einer zu frühen Konfrontation von Kindern mit Sexualität finden sich auch anderswo immer wieder fundamentalistische Christen und Rechtskonservative zusammen, u...

Artikel-Länge: 3943 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €