jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Freitag, 20. Mai 2022, Nr. 117
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
03.11.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

DU-Munition: Ärzteorganisation IPPNW kritisiert Haltung der Bundesregierung

Karin Leukefeld

Mit einem Brief an Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat die deutsche Sektion der Internationalen Ärzteorganisation zur Verhütung des Atomkrieges (IPPNW) die Bundesregierung aufgefordert, der aktuellen erweiterten UN-Resolution zur Ächtung von Uranwaffen und Uranmunition zuzustimmen. Die Enthaltung sei »für uns Ärzte völlig unverständlich«, heißt es in dem vom stellvertretenden IPPNW-Vorsitzenden Alex Rosen unterzeichneten Brief. »Die Beweise für langfristige und schwerwiegende Gesundheitsschäden durch den Einsatz von Uranmunition sind inzwischen erdrückend.«

Neu vorgelegte Daten der Koalition zur Ächtung von Uranwaffen (ICBUW) hätten nachgewiesen, dass »abgereichertes Uran (Depleted Uranium) die DNA auf zweifache Weise« schädige. »Als Schwermetall wirkt es chemotoxisch und als Alphastrahler radiotoxisch.« So müssten beispielsweise die Iraker, die durch den Einsatz von Uranmunition langfristigen und schwerwiegenden Umwelt- und Gesundheitsschäden...

Artikel-Länge: 4497 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €