Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
01.11.2014 / Inland / Seite 4

Deutsche Börse kurz besetzt

Franklin Electric will Werk bei Trier schließen und Produktion nach Tschechien verlagern. Beschäftigte wehren sich mit unbefristetem Streik

Samuel Trever

Vor zwölf Tagen ist die Belegschaft von Franklin Electric in Wittlich bei Trier in einen unbefristeten Streik getreten. Die Firma stellt Wasserpumpen für die Trinkwasserversorgung her und wurde vor drei Jahren von dem US-amerikanischen Konzern übernommen, der in Europa auch Niederlassungen in Italien und Tschechien unterhält. Jetzt steht die Belegschaft in Wittlich vor dem Aus. Die Produktion soll nach Tschechien verlagert werden. Ihren Protest trugen die Streikenden am vergangenen Mittwoch auch in die Börse in Frankfurt am Main, deren Foyer sie kurzzeitig besetzten.

Von der Umstrukturierung erhofft sich der Konzern nach eigenen Angaben 500.000 Euro mehr Gewinn pro Jahr. Für die rund 100 Beschäftigten in der Produktion in Wittlich bedeutet dies den Verlust des Arbeitsplatzes. Ihre Kündigungen haben sie bereits erhalten: Sie wurden ihnen von Angehörigen eines privaten Sicherheitsdienstes...

Artikel-Länge: 2789 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €