Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.09.2001 / Inland / Seite 0

Kein Platz für Labyrinth

Freiburg lehnt Aufstellung eines Kunstwerkes gegen Residenzpflicht für Flüchtlinge ab

In Freiburg droht erneut ein Streit um ein politisch brisantes Kunstobjekt. Hatte bereits im Frühjahr ein Mahnmal, das in Form eines abgelegten Mantels an die Deportation badischer Juden ins französische Internierungslager Gurs im Oktober 1940 erinnern sollte, für aufgeregte Debatten in der baden- württembergischen Universitätsstadt gesorgt (jW berichtete), ist nun ein »Denk-Mal für das Menschenrecht auf Bewegungsfreiheit« der Stein des Anstoßes. Zwei Wochen lang wurden zehn Entwürfe für ein »Denk-Mal«, das sich politisch gegen die »Residenzpflicht« für Asylbewerber richten sollte, in der Freiburger Stadtbibliothek ausgestellt.

Im Rahmen der seit 2000 laufenden Initiative für eine offen Stadt, gegen Fremdenhaß und Rassenwahn, wurde das Denkmalprojekt durch Freiburg lange Zeit gefördert. Eine zehnköpfige Jury, bestehend aus Künstlern und Vertretern von Menschenrechts- und Flüchtlingsorganisationen, darunter auch die heutige grüne Parteivorsitzende Claudia R...

Artikel-Länge: 4094 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.