Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
09.10.2014 / Ansichten / Seite 8

Aura des Moralischen

Linke-Politiker für Militär nach Syrien

Arnold Schölzel

In der Erklärung »Kobani retten!«, in der die 14 Unterzeichner aus der Linkspartei »eine militärische Unterstützung und Kooperation mit den Kurden in und um Kobani« für »unumgänglich« erklären, kommt das Wort »Syrien« nicht vor. So kümmern sich Schreibtischstrategen um Ländergrenzen und Staatensouveränität - mit den besten Absichten. In jener Region ist so etwas eine Art europäisch-nordamerikanisches Gewohnheitsrecht. Als Großbritannien und Frankreich 1916 in einem Geheimvertrag das Osmanische Reich noch vor dessen Ende untereinander auch in Syrien und Irak aufteilten, später das zaristische Russland (wo Lenin nach der Oktoberrevolution 1917 das Abkommen veröffentlichte) und Italien einluden, sich am Filetieren zu beteiligen, war das eines der ungezählten Schurkenstücke des europäischen Kolonialismus. Das folgende demokratische Kriegsverbrechen war monströser: Im Februar 1920 erkundigte sich der damalige...

Artikel-Länge: 2841 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €