Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
09.10.2014 / Inland / Seite 8

»Wir setzen hauptsächlich auf die Öffentlichkeit«

Am heutigen Donnerstag steht ein Aktivist vor Gericht, der im April in Göttingen die Abschiebung eines Somaliers verhindert hat. Gespräch mit Markus Krause

Interview: Gitta Düperthal

Am heutigen Donnerstag wird vor dem Amtsgericht Göttingen ein Prozess gegen einen Antifaschisten geführt, der mitgeholfen hat, am 10. April eine Abschiebung zu verhindern. Worum geht es?

Es ist der Auftakt einer ganzen Reihe von Verfahren, die in dem Zusammenhang gegen Antirassisten laufen. Der Aktivist hat sich an der Blockade gegen die versuchte Abschiebung eines Somaliers nach Italien im April beteiligt. Ihm wird vorgeworfen, einen Polizisten körperlich angegriffen zu haben. An diesem Tag im Frühjahr versammelten sich etwa 60 Protestierende um vier Uhr in der Frühe im Hausflur vor der Wohnungstür des Somaliers in Göttingen. Daraufhin ist die Polizei angerückt und hat versucht, die Haustür aufzubrechen - was sie aber nicht geschafft hat, da auch dort Leute blockiert hatten. Für die Abschiebung war eine Frist bis sechs Uhr gesetzt. Unser Ziel war zu erreichen, dass unser somalischer Freund diese übersteht; und dann ein geordnetes Asylverfahren durchlaufe...

Artikel-Länge: 3945 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €