1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
08.10.2014 / Feuilleton / Seite 10

Ein Küsschen links

Das Zurich Film Festival puzzelte sich Antworten auf die Zumutungen des immer tolldreister auftrumpfenden Spätkapitalismus zusammen

Robert Best

An eine Hamburger Hauswand hat mal jemand gesprüht: »Deutschland du Opfer, gib Handy!« An diesen komischen Befehl konnte man dieser Tage in Zürich denken, wo es vor Filmstart ähnlich elliptisch von der Kinoleinwand runterwarnte: »Handy muss in der Tasche bleiben!«

So schroff war der Ton beim zehnten Zurich Film Festival, das am Sonntag zu Ende ging, nicht immer. Veranstalter und Gäste bildeten, wie es sich gehört, eine rechte Bussi-Bussi-Gesellschaft. (In Zürich gibt man sich übrigens ein Küsschen links, eins rechts, eins links). Der gern bespöttelte Glamourfaktor des Festivals durch Stars stieg noch, zugleich mit deren Frauenanteil. So wurden die US-amerikanische Schauspielerin Diane Keaton und die humanistische französische Regisseurin Claire Denis mit Preisen für ihr Lebenswerk geehrt. Retrospektiven gab es zum Glück auch, insbesondere Denis' Filme, warmherzig und militant wie Chansons von Georges Brassens, sind fast schon Raritäten.

Stark besetzt war ...

Artikel-Länge: 5513 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €