Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
20.08.2001 / Inland / Seite 0

Das Tribunal von Gelsenkirchen

Initiative untersuchte Zusammenspiel von Ruhrkohle AG, Landesregierung und Stadtverwaltung

Jörg Weidemann

Wer am Samstag durch Gelsenkirchen-Buer schlenderte, stieß dort auf eine ungewöhnliche Veranstaltung. Mitten in der Fußgängerzone war eine Bühne aufgebaut. Auf ihr saßen Männer und Frauen, zum großen Teil in Bergmannskluft gekleidet. Nach kurzem Lauschen wurde klar: Offenbar eine Art Gerichtsverhandlung. Open Air führte die bundesweite Bergarbeiterinitiative »Kumpel für AUF« dort ein Tribunal zum Thema »Warum ist das Besucherbergwerk Hugo gescheitert?« durch. Über 150 Zuschauerinnnen und Zuschauer verfolgten das zweistündige Spektakel von Anfang bis Ende. Mehrere hundert blieben zeitweilig stehen.

Besucherbergwerk »Hugo«, darüber weiß in Gelsenkirchen irgendwie jeder eine Geschichte zu erzählen. So wie Lydia Labatzki. Ihr Mann hat 35 Jahre auf Zeche »Hugo« gearbeitet. Sie hatte damals aus der Presse vom geplanten Besucherbergwerk erfahren: »Das fanden die Leute in unserer Siedlung gut, daß man den Kindern und Enkeln zeigen kann, wie die Väter, Großväter un...

Artikel-Länge: 4541 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €