Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Februar 2019, Nr. 46
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
02.06.2001 / Inland / Seite 0

Entscheidung fürs Leben

In memoriam Rudolf Petershagen. Vor hundert Jahren wurde der Retter von Greifswald geboren

Peter Rau

Der Befehl war eindeutig, und er kam von ganz oben. »Keine deutsche Stadt wird zur offenen Stadt erklärt. Jedes Dorf und jede Stadt werden mit allen Mitteln verteidigt und gehalten. Jeder deutsche Mann, der gegen diese selbstverständliche nationale Pflicht verstößt, verliert Ehre und Leben.« Die geheime Kommandosache mit Datum vom 18. April 1945 verwies auf einen entsprechenden Erlaß des Reichsführers SS, Heinrich Himmler.

Nicht zum ersten Mal in jenen Tagen zweifelte Oberst Rudolf Petershagen am Sinn von Befehlen. »Die Frage des Gehorsams quälte mich seit langem«, wird der Ritterkreuzträger später in seinen Erinnerungen über diese Zeit schreiben. »Mir war klar: Gehorsam ist in jeder Armee nötig. Aber irgendwann und irgendwo gibt es Grenzen: Der Soldat ist nach dem Militärstrafgesetzbuch nicht verpflichtet, einen Befehl auszuführen, der ein Verbrechen von ihm verlangt. Was ist aber ein Verbrechen? Wenn nun gar das Ganze, der Krieg Hitlers, ein Verbrechen i...

Artikel-Länge: 4652 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €