Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 21. Oktober 2021, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
05.05.2001 / Thema / Seite 0

»Wir arbeiten zwischen Inquisition und Zensur«

junge-Welt-Gespräch mit Javier Madrazo über linke Politik im Baskenland

* Javier Madrazo ist Kandidat der Vereinten Linken (IU) für den Posten des Regierungschefs in den drei autonomen baskischen Provinzen, die als spanisches Baskenland gelten. Der Zusammenschluß linker Parteien bekam bei den Wahlen 1998 noch 5,6 Prozent der Stimmen und entsendet seither zwei (zuvor sechs) Abgeordnete ins Regionalparlament. Madrazo selbst tritt nicht für die Unabhängigkeit des Baskenlandes ein und hat die Gewalt der Separatistenorganisation ETA stets deutlich verurteilt.

F: Seit einer Woche läuft der offizielle Wahlkampf für die vorgezogenen Neuwahlen zum baskischen Regionalparlament am 13. Mai. Welchen Eindruck haben Sie vom bisherigen Verlauf?

Im langen Vorwahlkampf wurde fast alles gesagt. Der Wahlkampf bringt nicht viel Neues. Es werden zweitrangige Fragen diskutiert, ob es etwa eine Debatte zwischen den beiden Hauptrivalen gibt oder wie einige Parteien in den Medien behandelt werden. In Wirklichkeit ist die Kampagne fade, über wicht...

Artikel-Länge: 12244 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €