Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Montag, 27. Mai 2019, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
29.09.2014 / Medien / Seite 2

»Am Ende soll Personal reduziert werden«

Der Medienkonzern DuMont Schauberg steht vor der Zergliederung. Das genaue Konzept ist unklar. Ein Gespräch mit René Rudolf

Gitta Düperthal
René Rudolf ist Bundesfachgruppenleiter Verlage, Druck und Papier bei der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft ver.di

Perspektive Wachstum« heißt das am Freitag vorgestellte Zukunftsprogramm des Medienkonzerns DuMont Schauberg. Was ist davon für die Zeitungen und deren Mitarbeiter zu erwarten?

Die Mediengruppe, zu deren Titeln der Kölner Stadtanzeiger, Express, der Berliner Kurier, die Berliner Zeitung, die Hamburger Morgenpost und die Mitteldeutsche Zeitung gehören, hat zur Zeit rund 3700 Mitarbeiter. Am Freitag hat die Geschäftsleitung den Beschäftigten einen Personalabbau angekündigt; sie hält sich aber noch bedeckt, nennt keine konkreten Zahlen. Ver.di hat danach mit den Betriebsräten an allen vier Standorten des Unternehmens – in Hamburg, Berlin, Halle und Köln – mit Mitarbeitern und Vertretern der Geschäftsführung gesprochen.

Welche Gründe hat die Geschäftsleitung genannt, weswegen sie Personal einsparen will?

Auch auf unsere Nachfragen...

Artikel-Länge: 4536 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €