1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Dienstag, 15. Juni 2021, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
27.09.2014 / Inland / Seite 5

Keine Genehmigung

Bundesregierung inszeniert Vernehmung des Zeugen R.U. als Leiter der BND-Abhörstation in Bad Aiblingen vor NSA-Untersuchungsausschuß

Roland Zschächner
In Bayern besteht die Tradition des Volkstheaters. Im lokalen Idiom werden Alltag, Leid und Glück auf die Bühne gebracht. Oft ist für Außenstehende schwer durchschaubar, um was es geht – Themen und Sprache sind zu eigen. Am Donnerstag lud die Bundesregierung zu einem derartigen Spiel. Bühne war der NSA-Untersuchungsausschuß des Bundestages. Hauptdarsteller und geladener Zeuge war R. U., der den Leiter der Außenstelle des Bundesnachrichtendiensts (BND) in Bad Aibling spielte. Und so sitzt der Mann mit seinem bayrischen Dialekt und dem treuen Blick – mehr dem Bild eines volkstümlichen Bauern entsprechend – in einen Anzug gezwängt in der Mitte des runden Sitzungssaals. Vor ihm im Halbrund sind die Parlamentarier plaziert, denen U. Rede und Antwort stehen muß. Doch er hat eine beschränkte Aussagegenehmigung. Ihre Einhaltung wird von seinem Rechtsbeistand, dem Berliner Anwalt Johannes Eisenberg, sowie hohen Regierungsbeamten, die hinter dem Z...

Artikel-Länge: 3889 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €