Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
22.09.2014 / Ausland / Seite 6

Händeschütteln und Konfrontation

Widersprüchliche Signale während des Staatsbesuches des chinesischen Präsidenten in Indien

Hilmar König, Neu-Delhi
Ein widersprüchliches Bild während des Indien-Besuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping: Posieren vor den Kameras und zugleich Konfrontation an der umstrittenen Grenze. Mehr als 2000 Menschen – chinesische Yakhirten und Soldaten auf der einen Seite, indische Dörfler, Bauarbeiter und Soldaten auf der anderen – standen sich indischen Medien zufolge in den vergangenen Tagen an zwei Abschnitten der über 4000 Kilometer langen, nicht demarkierten indisch-chinesischen »Linie der realen Kontrolle« (LAC) gegenüber, wie die Grenze im offiziellen Sprachgebrauch heißt. Jede Seite beschuldigten die andere, das Territorium des Nachbarn betreten zu haben. Zur gleichen Zeit saßen Präsident Xi Jinping und der indische Premier Narendra Modi in Ahmedabad auf einer gujaratischen »Jhula«, einer Art Hollywoodschaukel, und schüttelten für die Fotografen und Kamerleute immer wieder die Hände. Der Gastgeber sprach von »einzigartiger Chemie«, der Gast von »einer ...

Artikel-Länge: 4538 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €