Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Donnerstag, 28. Oktober 2021, Nr. 251
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
26.04.2001 / Ausland / Seite 0

Ein neuer Sarkophag für den Reaktor

Vor 15 Jahren explodierte Block 4 im AKW Tschernobyl

Reimar Paul

Schon in der Antike gab es Sarkophage. Die alten Ägypter bauten die steinernen Särge, um ihre Pharaonen darin zu bestatten. Heute, im Atomzeitalter, soll ein Sarkophag aus Beton und Stahl einen Reaktor beerdigen - den zerstörten vierten Block des ukrainischen Atomkraftwerks Tschernobyl. Der Meiler war vor 15 Jahren, am 26. April 1986, explodiert - die größte Katastrophe in der Geschichte der Atomenergienutzung. Hunderttausende sogenannter Liquidatoren - Zivilschützer, Feuerwehrleute, Kraftwerksbeschäftigte, Soldaten der Roten Armee - errichteten den Sarkophag in den Wochen nach dem Unfall aus 300 000 Tonnen Beton und 7 000 Tonnen Stahl.

Weiterhin aktiv

Doch Reaktor Nummer 4 ist gar nicht tot, er ist weiterhin aktiv. Ukrainische Fachleute glauben, daß noch bis zu zwei Drittel des strahlenden Inventars im Kraftwerk vorhanden sind. Von ursprünglich 200 Tonnen Brennstoff befänden sich noch 185 Tonnen im Reaktor, schätzt der Greenpeace- Atomexperte Sebas...

Artikel-Länge: 6879 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.