Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Februar 2019, Nr. 40
Die junge Welt wird von 2161 GenossInnen herausgegeben
19.09.2014 / Feminismus / Seite 15

Kreuzträger in Berlin

Erneut findet am Samstag in der Bundeshauptstadt der »Marsch für das Leben« statt. Zwei ­feministische und antifaschistische Bündnisse mobilisieren zu kreativem Protest

Uschi Panda
Als Einwohnerin Berlins hat man auf der Suche nach Ärgernissen eine große Angebotspalette. Am Samstag bietet sich hierfür jedoch eine Veranstaltung ganz besonders an: Der Bundesverband Lebensrecht (BvL) mobilisiert erneut deutschlandweit für seinen »Marsch für das Leben«, eine Demonstration für ein absolutes Verbot von Schwangerschaftsabbrüchen (siehe dazu auch jW vom 26. August).

Der Paragraph 218, nach dem dieser Eingriff nur unter bestimmten Bedingungen straffrei bleibt und der 2010 erneut verschärft wurde, geht den christlichen Hardlinern noch nicht weit genug. Das Event findet bereits seit 2008 jährlich in Berlin statt. Nach einer Kundgebung ziehen die Teilnehmenden mit weißen Holzkreuzen schweigend durch die Innenstadt, um schließlich einen Gedenkgottesdienst abzuhalten. Sonst hatte man zumeist in der katholischen St.-Hedwigs-Kathedrale gebetet, im letzten Jahr endete der Marsch jedoch ironischerweise ausgerechnet im Lustgarten.

Auch dieses Jahr k...



Artikel-Länge: 4338 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €