Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
11.09.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Entscheidung fällig

Karstadt-Aufsichtsrat trifft sich in neuer Besetzung. Gewerkschaft ver.di hofft auf zukunftsträchtiges Konzept für Konzern und Beschäftigte

Déjà-vu für die Beschäftigten von Karstadt: Am heutigen Donnerstag soll sich erstmals nach dem Eigentümerwechsel der Aufsichtsrat treffen. Erwartet wird nichts weniger als eine Kursbestimmung für den angeschlagenen Konzern – und damit für die berufliche Zukunft von rund 17000 Angestellten.

Die Voraussetzungen für einen »kraftvollen Neustart« des Kaufhausbetreibers sind nicht gut. Das liegt nicht nur an dem lieblosen Schlingerkurs, den der Konzern unter der Ägide von »Investor« Nicolas Berggruen steuerte. Auch nach dessen Flucht und dem Verkauf an den Österreicher René Benko, halten sich die Erwartungen in Grenzen.

Was genau heute besprochen werden soll, war bis zuletzt unbekannt. Benko hat inzwischen einige seiner Vertrauten in das Kontrollgremium gesetzt. Es ist davon auszugehen, daß sie den Willen des Tiroler Immobilienspekulanten in die Tat umsetzen werden. Voraussichtlich wird die neue Führung einen forschen Sanierungskurs verkünden – Be...



Artikel-Länge: 3648 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €