Gegründet 1947 Montag, 21. Oktober 2019, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
02.09.2014 / Sport / Seite 16

Eine Nummer zu groß

Die deutschen Volleyballer sind am Montag mit einem 0:3 in die WM gestartet

Jens Walter
Bei den Weltmeisterschaften der Volleyballer, die am Montag in Polen begannen, will Bundestrainer Vital Heynen eine Medaille gewinnen. Das hat er vorher offiziell verkündet. Ein hoher Anspruch. Nur ein deutsches Volleyballteam stand in der WM-Geschichte bisher auf dem Treppchen, und das war 1970 die DDR (Gold). Das Auftaktspiel gegen Titelverteidiger Brasilien verloren die Deutschen am Montag in anderthalb Stunden klar mit 0:3 (21:25, 19:25, 17:25). Das könnte vermuten lassen, Heyens Zielvorgabe sie überzogen.

Sie kamen gut ins Spiel. Vor allem dank des starken Blocks und der wuchtigen Angriffe von Georg Grozer erarbeiteten sich die Herren des Deutschen Volleyballverbands (DVV) im ersten Satz recht bald einen Drei-Punkte-Vorsprung. 8:5 hieß es um die Mittagszeit vor 6000 Zuschauern in der Arena Spode...

Artikel-Länge: 2528 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €