Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
02.09.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Sachsen bleibt konservativ

CDU stellt Staatsregierung, Linkspartei ist Oppositionsführerin, NPD fliegt raus

Markus Bernhardt
Keine größeren Überraschungen hat am Sonntag die Landtagswahl in Sachsen hervorgebracht. Auch in der kommenden Legislaturperiode wird die sächsische CDU die Landesregierung im Freistaat anführen. Zwar gelang es den Konservativen nicht, eine absolute Mehrheit zu erlangen, die ihnen zeitweise von manchen Meinungsforschungsinstituten prognostiziert worden war, es votierten jedoch insgesamt 39,4 Prozent (minus 0,8) der Wähler für die CDU.

Der FDP, die bisher gemeinsam mit den Christdemokraten die Staatsregierung stellte, dürfte der Wahlsonntag hingegen noch einige Zeit in Erinnerung bleiben. Sie verpaßte mit nur 3,8 Prozent (minus 6,2) der abgegebenen Stimmen nicht nur den Wiedereinzug in den Landtag, sondern ist nunmehr auch bundesweit an keiner Landesregierung mehr beteiligt. Ihr weiterer Verfall dürfte damit kaum mehr zu stoppen sein.

Während die Alternative für Deutschland (AfD) aus dem Stand heraus 9,7 Prozent erreichte, mußte die neofaschistische NPD ...



Artikel-Länge: 3986 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €