Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
02.09.2014 / Feuilleton / Seite 12

Allzumenschliches

Wirtschaft als das Leben selbst

Helmut Höge
Die Tierschutzorganisation »Vier Pfoten« leistet sich gerade eine (Werbe-)»Kampagne« mit Plakaten in Großstädten, auf denen »Prominente für mehr Menschlichkeit für Tiere brüllen«. Das trifft sich mit unserer privaten »Kampagne« für mehr Menschlichkeit bei unserer Katze, die darin besteht, daß wir sie manchmal anbrüllen: »Ey, scheiß nicht auf den Teppich!« oder »Laß die kleinen Meisen in Ruhe!« Wir würden das jedoch nicht Menschlichkeit nennen, sondern »anständiges Benehmen«.

Natur und Kultur vermischen sich. Die Wildtiere ziehen vom Land in die Städte, wo sie sich mit massiver »Menschlichkeit« arrangieren müssen, und wo auch die Haustiere mit immer mehr »Menschlichkeit« konfrontiert werden, indem man z.B. auf ihre Speisewünsche eingeht, sie krankenversichert, zum Arzt schleppt usw..

Für die einen wie für die anderen Tiere gilt, daß die Menschen (mindestens in der Stadt) sich ihnen gegenüber »anständiger« verhalten, auch weil sie von Tier- und Naturschüt...



Artikel-Länge: 3834 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €