Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 27. Oktober 2021, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
02.09.2014 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Verlorene Generation«

Ratschläge an die Politik: Die Robert Bosch Stiftung stellte in Berlin eine Studie zur Jugendarbeitslosigkeit in Europa vor

Lea Hensen
Sie sind jung und brauchen einen Job. Etwa 7,5 Millionen junge Erwachsene unter 25 Jahren in der Europäischen Union sind ohne Ausbildung oder reguläre Beschäftigung. Eine soziale Katastrophe, die besonders in den südeuropäischen Staaten spürbar ist. Die offiziellen Quoten der Jugendarbeitslosigkeit erreichen dort Rekordhöhen von bis zu 60 Prozent. Schlechte Chancen auf dem Arbeitsmarkt, doch »Europa braucht diese jungen Menschen«, findet Rainer Sontowski, Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium. Auf einer Pressekonferenz in der Berliner Repräsentanz der Robert Bosch Stiftung (RBSG) vertrat er am vergangenen Dienstag den verhinderten Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD). Dieser ist einer der Adressaten der dort vorgestellten Studie »Jugendarbeitslosigkeit in Europa«, welche die Stiftung vom Mannheimer Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) erstellen ließ.

Untersucht wurde die Arbeitsmarktsituation junger Menschen in Süd­eu­rop...

Artikel-Länge: 5119 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.