Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / Ausland / Seite 6

Generäle getroffen

Afghanistan: Hochrangiger US-Militär bei Anschlag getötet, deutscher verletzt

Bei einem Anschlag in einer von den britischen Streitkräften betriebenen Militärakademie in Afghanistan sind am Dienstag Medienberichten zufolge Soldaten der ­NATO-Afghanistan-Truppe ISAF getötet worden, unter ihnen ein hochrangiger US-General. Die Bundeswehr bestätigte lediglich den Tod eines Soldaten, 15 weitere seien verletzt worden, darunter ein deutscher Brigadegeneral. Nach Angaben des Einsatzführungskommandos ereignete sich der Angriff am Dienstag mittag in dem im Westen der Hauptstadt Kabul gelegenen Trainingszentrum »Camp Kargha«. Ersten Ermittlungen zufolge habe es sich um einen »Innentäterangriff« gehandelt, also einen Anschlag durch einen afghanischen Soldaten, so die Bundeswehr. Die ISAF-Militärs hätten sich zu einem »Key Leader Engagement« in dem Ausbildungszentrum aufgehalten. Bei solchen Treffen kommen die ausländischen Militärs gewöhnlich mit einflußreichen Vertretern der afghanischen Gesellschaft wie Dorfältesten, Bürgermeistern oder Gou...

Artikel-Länge: 3548 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €