Gegründet 1947 Mittwoch, 19. Juni 2019, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / Ausland / Seite 6

Obamas Rohstoffbasar

Dutzende afrikanische Staatschefs zu Gipfel in Washington

Christian Selz
Seit Montag weilen fast 50 afrikanische Staatschefs auf Einladung von US-Präsident Barack Obama in Washington. Der Internetseite des Weißen Hauses zufolge geht es bei dem bis zum heutigen Mittwoch andauernden US Africa Leaders Summit um eine »Partnerschaft«, die laut Obama »auf gegenseitiger Verantwortung und gegenseitigem Respekt basieren muß«. Wie weit es um letzteren steht, bewies der US-Präsident bereits am vergangenen Freitag, als er dem Internetportal des Staatssenders Voice of America im Zusammenhang mit der Ebola-Epidemie in Westafrika sagte, seine Regierung verfolge die Situation sehr genau. In der Praxis bedeutete das: Delegationen aus Ländern »selbst mit marginalem Risiko« sollten bereits bei der Einreise zwangsweise untersucht werden. Die Präsidenten von Liberia, Guinea und Sierra Leone blieben da lieber zu Hause, offiziell, um sich um die Bekämpfung der Epidemie, die bereits mehr als 800 Todesopfer gefordert hat, zu kümmern.

In der Realität ...

Artikel-Länge: 5441 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €