Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / Inland / Seite 5

Gedenken an Opfer von Hiroschima

Friedensgruppen erinnern bundesweit an US-Atombombenabwürfe auf japanische Städte vor 69 Jahren

Am 6. August 1945 warf ein Bomber der US-Luftwaffe die erste Atombombe weltweit auf die japanische Großstadt Hiroschima, drei Tage später explodierte eine weitere über dem 420 Kilometer entfernten Nagasaki im Süden des Landes. 200000 Menschen starben damals sofort, unzählige wurden schwer verletzt. 69 Jahre danach erinnern am heutigen Mittwoch Friedensgruppen in ganz Deutschland daran. Auf rund 60 Kundgebungen, Mahnwachen und Veranstaltungen wollen sie zugleich ihre Forderung nach einem Abzug aller Atomwaffen bekräftigen, wie das Netzwerk Friedenskooperative am Dienstag mitteilte. Weiter verlangen sie einen Stopp der Modernisierungspläne für die hier stationierten Nuklearsprengköpfe,...

Artikel-Länge: 2168 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €