Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Juni 2019, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / Inland / Seite 2

»Das Projekt wäre jederzeit zu stoppen«

Banner-Parade gegen »Stuttgart 21«. Landesregierung »Beamten-Mikado« vorgeworfen. Gespräch mit Matthias von Herrmann

Gitta Düperthal
Matthias von Herrmann ist Pressesprecher der »Parkschützer«, einem Teil der Bürgerbewegung gegen »Stuttgart 21«

Am gestrigen Dienstag gab es in Stuttgart eine Banner-Parade mit 130 Transparenten gegen den Bau des Tiefbahnhofs – aus welchem aktuellen Anlaß?

Für diesen Tag war der erste Spatenstich für eine der Baugruben inmitten des Stuttgarter Schloßgartens vorgesehen. Bahn-Vorstand Volker Kefer hatte ihn zwar angekündigt; er wurde aber abgeblasen – in der Öffentlichkeit wäre das auch nicht gut angekommen. Wir haben es zum Anlaß genommen, zu verdeutlichen, wie nötig es ist, weiter gegen das Projekt »Stuttart 21« auf die Straße zu gehen. 700 Bürgerinnen und Bürger haben sich an unserer Aktion beteiligt.

Unsere Argumente sind bis heute gültig, sie können nicht ausgeräumt werden. Kein einziges der Probleme ist behoben, die selbst Heiner Geißler als Schlichter im Konflikt um das Bahnhofsbauprojekt 2010 benannt hatte.

Zum Beispiel hatte er geford...




Artikel-Länge: 4269 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €