Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
06.08.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Tag mit Symbolkraft

In Kambodschas Hauptstadt sollen am Donnerstag vor dem Sondertribunal die ersten Urteile gegen die angeklagten Rote-Khmer-Führer verkündet werden

Thomas Berger
Für die Überlebenden der drei Jahre und acht Monate währenden Schreckensherrschaft der Roten Khmer (1975 bis 1979) und die Hinterbliebenen der schätzungsweise zwei Millionen Todesopfer jener düstersten Ära in der kambodschanischen Geschichte dürfte dieser Donnerstag einer der wichtigsten Tage ihres Lebens werden: In der Hauptstadt Phnom Penh soll vor dem Sondertribunal im ersten Teilverfahren gegen die noch lebenden ranghöchsten ehemaligen Führer des Regimes das Urteil verkündet werden. Das allein schon ist wichtig und eine Genugtuung. Angesichts des hohen Alters der beiden verbliebenen Angeklagten war nicht absehbar, ob sie ihre Verurteilung noch erleben. ­Nuon Chea, einst Chefideologe der Bewegung und als »Bruder Nummer zwei« neben dem damals mächtigsten Mann Pol Pot bezeichnet, ist in seiner Zelle erst vor wenigen Tagen Ende Juli 88 Jahre alt geworden. Rund drei Wochen zuvor hatte Khieu Samphan, von 1977 bis zum Sturz des Regimes Staatschef, ebenfalls ...

Artikel-Länge: 5112 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €