30.07.2014 / Ausland / Seite 2

Mit Chávez gegen Geierfonds

Venezuela begeht mit internationalen Gästen 60. Geburtstag des verstorbenen Präsidenten. Gipfeltreffen des MERCOSUR in Caracas

André Scheer
Mit zahlreichen Veranstaltungen hat Venezuela am Montag den 60. Geburtstag des im vergangenen Jahr verstorbenen Präsidenten Hugo Chávez begangen. Höhepunkt der Feierlichkeiten war eine Großkundgebung am Abend in Caracas, zu der zahlreiche Staats- und Regierungschefs aus Lateinamerika angereist waren. So würdigte der kubanische Vizepräsident Miguel Díaz-Canel in seiner Ansprache Chávez als eine Persönlichkeit, die die Geschichte Venezuelas und des Kontinents verändert habe. Chávez sei »ein Beispiel des revolutionären Kampfes, der Liebe zu seinem Volk und der unerschütterlichen Freude« gewesen, so der Gast aus Havanna.

Boliviens Staatschef Evo Morales rief das venezolanische Volk zur Einheit auf: »Die beste Ehrung für Hugo ist es, vereint antiimperialistisch und antikapitalistisch zu bleiben, um diese Revolution von Venezuela aus weiter voranzutreiben!« Auch El Salvadors neuer Präsident Salvador Sánchez Cerén erklärte, jedes Wort und jedes Gespräch, das er...

Artikel-Länge: 3135 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe