Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 2. / 3. Juli 2022, Nr. 151
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
29.07.2014 / Kapital & Arbeit / Seite 9

Moskau soll zahlen

Freude bei Jukos-Dealern: Schiedsgericht verlangt 50 Milliarden Dollar von Rußland für frühere »Eigner« des zerschlagenen Ölkonzerns

Klaus Fischer
Der Ständige Schiedshof in Den Haag hat die Rechte von Privateigentümern an Produktionsmitteln gegenüber Staaten gestärkt. Das Ergebnis: Rußland soll 50 Milliarden US-Dollar (37,2 Milliarden Euro) zahlen. Empfänger der angestrebten Wiedergutmachung sind einige frühere Besitzer des Erdölkonzerns Jukos (aus: Juganskneftegas und KujbischewnefteOrgSintes; engl. Yukos). Wie am Montag bekannt wurde, ist das Schiedsgericht der Ansicht, daß Jukos einst zu Unrecht von der Moskauer Regierung zerschlagen worden sei. Der Jubel auf der Siegerseite ist groß.

Es ist eine alte und lange Geschichte: 2003 wurde der damalige Eigentümer des größten russischen Ölkonzerns, Michail Chodorkowski, verhaftet und später vor Gericht gestellt. Der Vorwurf: Steuerhinterziehung in Milliardenhöhe und diverse andere Gesetzesverstöße. Nicht thematisiert wurde bei diesen offiziellen Anschuldigungen Chodorkowskis Griff nach politischer Macht.

In mehreren Gerichtsverfahren wurde der gestür...



Artikel-Länge: 4917 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €