Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 23. / 24. Oktober 2021, Nr. 247
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
16.07.2014 / Schwerpunkt / Seite 3

Nur kurze Feuerpause

Israel setzt Angriffe auf Gazastreifen fort. Regierungschef Netanjahu ordnet »harte Schläge« an. Rund 200 Palästinenser getötet und 1400 verletzt

Karin Leukefeld
Eine von Israel am Dienstag morgen verkündete einseitige Feuerpause im Gazastreifen war nur von kurzer Dauer. Am Nachmittag ließ Ministerpräsident Benjamin Netanjahu das dichtbesiedelte Gebiet wieder bombardieren. Die Tageszeitung Haaretz berichtete unter Berufung auf Militärs, der Regierungschef habe die Armee angewiesen, »harte Schläge gegen Terrorziele in Gaza« auszuführen. Das israelische Sicherheitskabinett hatte sich zunächst bei zwei Gegenstimmen mit einer einseitigen Feuerpause einverstanden erklärt. Gegen die Entscheidung stimmten Außenminister Avigdor Lieberman und Wirtschaftsminister Naftali Bennett von der reaktionären Siedlerpartei »Unser Haus Israel«.

Der Vorschlag einer Feuerpause mit einer anschließenden »Stabilisierungsphase« von 48 Stunden war von Ägypten ausgegangen. Anschließend sollten Unterhändler beider Seiten – Israels und der Hamas – zu Verhandlungen nach Kairo kommen. Der Vorschlag war von den Außenministern der USA ...

Artikel-Länge: 4665 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Die XXVII. Internationale Rosa-Luxemburg-Konferenz findet am 8.1.2022 als Präsenz- und Livestreamveranstaltung statt. Informationen und Tickets finden Sie hier.