12.07.2014 / Ansichten / Seite 8

Hin- und wegschauen

Amnesty über Folter in Ostukraine

Reinhard Lauterbach
Die Wissenschaft hat festgestellt, daß Margarine Fett enthält – und Amnesty, daß im Krieg um den Donbass Entführungen, Folter und andere Fürchterlichkeiten stattfinden. Mit Verlaub, verehrte Verteidiger der Menschenrechte: Haben Sie etwas anderes erwartet? Krieg ist, um den chinesischen Weisen Mao Tse Tung zu zitieren, kein Deckchensticken, sondern ein Akt der Gewalt. Die Vorstellung, man könne zwischen einem »sauberen« Krieg und »dreckigen« Kriegsverbrechen trennen, ist eine abgestandene Naivität.

Wenn man den Bericht von Amnesty im Original liest, fällt zunächst auf, daß er sich auf Erlebnisberichte Betroffener stützt – und damit entscheidend davon abhängt, wie die Autoren deren Glaubwürdigkeit einschätzen. Sie räumen selbst ein, daß es keine tragfähigen Zahlen zu den thematisierten Entführungen und Folterungen gibt und daß die Behörden in Kiew keinen Versuch unternommen haben, eine einheitliche Liste der gemel...

Artikel-Länge: 2909 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe