Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Mittwoch, 20. Oktober 2021, Nr. 244
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
10.07.2014 / Feuilleton / Seite 13

Neben dem Niedlichen

Eine Geschichte wie ein Hundeblick, aber dann beißt er doch: Jean-Pierre Jeunets »Karte meiner Träume«

André Weikard
Jean-Pierre Jeunet ist der Mann fürs Niedliche. Seine »Fabelhafte Welt der Amélie« ließ kitschanfällige Zuschauerherzen schmelzen. Der romantische Franzose kann aber auch anders. Mit mehr als einem Hollywoodstudio hat er sich überworfen. Den fünften »Harry Potter«-Film mochte er nicht drehen. Die »Life of Pi«-Regie schmiß er nach monatelangen Streitereien ums Budget. Bei seinem neuen Film »Die Karte meiner Träume« versuchte Jeunet nun, ohne US-Amerikaner auszukommen. Weil der Mogul Harvey Weinstein den Film umschneiden wolle, befände er sich im Krieg mit ihm, polterte Jeunet, zu diesem Vorsatz passend, auf dem Filmfest in München.

Der Buchverfilmung merkt man solche Verstimmungen nicht an, obwohl »Die Karte meiner Träume« nicht im liebesverklärten Paris spielt, sondern im US-Bundesstaat Montana, und damit in der so ungefähr ignorantesten Umgebung, die man sich denken kann. Ausgerechnet hier, zwischen Weidezäunen und Ziegenherden, ist der hochbegabte T.S....

Artikel-Länge: 4221 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €