Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Oktober 2020, Nr. 253
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
30.06.2014 / Feuilleton / Seite 13

Verdammtes Jägerschnitzel

Rächt sich heute Algerien für die »Schande von Gijon«?

Gerrit Hoekman
Heute spielt Algerien gegen Deutschland im Achtelfinale der Fußball-WM in Porto Alegre. Bundestrainer Löw spricht von einem »brandgefährlichen Gegner« und grinst. Immerhin. Vor 32 Jahren, bei der WM in Spanien, war es noch viel blöder, als der ARD-Moderator Hans-Joachim Rauschenbach sich kaputtlachen wollte, weil algerische Studiogäste die Güte ihre Nationalmannschaft lobten. Auf die Frage, wie denn Algerien im ersten Gruppenspiel gegen die Deutschen abschneiden würde, meinten sie: »Wahrscheinlich 2:1«. Hahaha. Und genauso kam es. Christian Schultz-Gerstein schrieb damals im Spiegel: »Man muß den deutschen Fernseh-Kommentatoren bei ihrem Umgang mit den ›Zwergen‹ dieser WM nicht einmal böse Absicht unterstellen. Sie können einfach nur nicht verstehen, was Länder, in denen das Jägerschnitzel fremd ist, bei einer Fußball-WM zu suchen haben«.

Und dann kam der 25. Juni 1982, die »Schande von Gijon«. Irgendwann in der zweiten Halbzeit zeigten emp...

Artikel-Länge: 3467 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €