Gegründet 1947 Freitag, 18. Oktober 2019, Nr. 242
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.06.2014 / Ausland / Seite 7

Vorwärtsverlegung

Polens Armee rüstet zum Frontstaat auf. Bundeswehr gibt weitere 119 »Leopard-2«-Panzer ab, die russischen Modellen als weit überlegen gelten

Reinhard Lauterbach, Nekielka
In diesem Jahr rollen deutsche Panzer ostwärts über die Neiße. Allerdings auf Eisenbahnwaggons. Denn als im November 2013 die Verteidigungsminister Thomas de Maizière und Tomasz Siemoniak in Poznan den Vertrag über die Abgabe von insgesamt 119 »Leopard-2«-Panzern mit umfangreichem Zubehör an die polnische Armee unterzeichneten, bekamen die Öffentlichkeitsarbeiter leichte Bauchschmerzen. Die nationalistische Opposition könnte es gegen die Regierung Tusk wenden, daß unter ihr deutsche Panzer durch Polen rollten. Noch ist das Wort von Oppositionsführer Jaroslaw Kaczynski von Polen als »russisch-deutschem Kondominium« in aller Ohren. Unter anderem deshalb entschied man sich für den Bahntransport, obwohl der Stationierungsort Zagan nicht weit hinter der Grenze liegt. Dort stehen bereits 120 ältere »Leoparden«, die Polen 2001 für einen symbolischen Euro von der Bundeswehr erhielt.

Der vereinbarte Preis – Polen zahlt eine Million Euro pro Panzer plus 60 M...

Artikel-Länge: 5416 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €