3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Montag, 6. Februar 2023, Nr. 31
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
18.06.2014 / Inland / Seite 2

Konflikte in Berlins Klinikkonzern

Vivantes: Ärzte streiken für mehr Geld, ver.di protestiert gegen Ausgliederungen

Daniel Behruzi
Bei der heutigen Aufsichtsratssitzung des Berliner Krankenhauskonzerns Vivantes könnte es hoch hergehen. Die Gewerkschaft ver.di hat angekündigt, ab 8 Uhr vor der Zentrale des städtischen Unternehmens gegen geplante Ausgliederungen zu protestieren. Beim Treffen der Kontrolleure dürfte auch der Streik der im Marburger Bund (MB)organisierten Klinikärzte Thema sein. Mit den am Dienstag begonnenen Arbeitsniederlegungen wollen die Mediziner höhere Gehälter und Zuschläge, aber auch eine neue Entgeltordnung durchsetzen.

Rund 300 Ärzte am Humboldt-Klinikum in Berlin-Reinickendorf und am Klinikum Spandau haben sich am Dienstag nach Angaben des MB an einem ganztägigen Streik beteiligt. Ende Mai hatten sich gut 94 Prozent der MB-Mitglieder an den städtischen Kliniken für einen Arbeitskampf ausgesprochen. Neben einer Gehaltserhöhung von sechs Prozent und höheren Zuschlägen für Schichtarbeit fordern sie Veränderungen der Entgelttabelle und bei der Vergütung von Berei...

Artikel-Länge: 3081 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €