3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Februar 2023, Nr. 30
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
18.06.2014 / Ausland / Seite 6

Spaltender Kandidat

Türkei: Kemalistische und faschistische Opposition mit gemeinsamem Präsidentschaftsanwärter

Nick Brauns
Die beiden größten türkischen Oppositionsparteien wollen bei der Wahl zum türkischen Staatspräsidenten im August die regierende islamisch-konservative Partei für Gerechtigkeit und Aufschwung (AKP) mit einem gemeinsamen Kandidaten schlagen. Zu Wochenbeginn einigten sich die kemalistisch-sozialdemokratische Republikanische Volkspartei (CHP) und die faschistische Partei der Nationalen Bewegung (MHP) – besser bekannt als Graue Wölfe – auf den Wissenschaftshistoriker und Diplomaten Ekmeleddin Ihsanoglu als gemeinsamen Kandidaten. Der parteipolitisch nicht gebundene 70jährige Ihsanoglu, dessen Fachgebiet das Osmanische Reich ist, hatte die Türkei bis Jahresbeginn an der Spitze der aus 57 Staaten gebildeten Organisation für islamische Zusammenarbeit (OIC) vertreten. Für diesen Posten war er 2004 von der AKP nominiert worden. Dort fiel er allerdings wegen seines Schweigens zum Sturz des ägyptischen Präsidenten Mohammed Mursi durch das Militär im Somme...

Artikel-Länge: 4610 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €