3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Wednesday, 1. February 2023, Nr. 27
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
18.06.2014 / Feuilleton / Seite 13

Freaks im Gestrüpp

Vorfahrt für Vorurteile: Ein neues Dokumentartheaterstück über den Auslöser des Ersten Weltkriegs

Tom Mustroph
Schlachtfeld Erinnerung 1914/2014« heißt das neue Stück von Hans-Werner Kroesinger. Der Titel verspricht eindeutig zuviel. Mit großem Aufwand haben der Dokumentartheatermacher und sein Trupp die Vorgeschichte des Ersten Weltkriegs erkundet, die ja nicht nur aus dem Anschlag auf den k. k.-Thronfolger Franz Ferdinand besteht. In Sarajevo, Belgrad und Istanbul trugen Kroesinger und Co. mit Mitteln des Goethe-Instituts viel Material zusammen. Am Ende haben sie sich verhoben, wie bei der Uraufführung am 11. Juni im Berliner Hebbel am Ufer (HAU) deutlich wurde. Die Inszenierung bietet nicht viel mehr als bizarre Details.

Wer hätte etwa Klaus Kinski mit dem Attentat von Sarajevo in Verbindung gebracht? Eine seiner ersten Filmrollen in »Um Thron und Liebe« (1955) war die eines scheiternden Attentäters. Kinski spielte den bosnischen Nationalisten Nedeljko Cabrinovic, der eine Bombe aufs Fahrzeug des Kronprinzen warf, und diesen verfehlte. Nicht einmal die Phiole ...

Artikel-Länge: 5126 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 2,00 € wochentags und 2,50 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

23,80 Euro/Monat Soli: 33,80 €, ermäßigt: 15,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

48,80 Euro/Monat Soli: 61,80 €, ermäßigt: 32,80 €